Corona-bedingtes Betretungsverbot für die Werkstatt

Ein Betretungsverbot für unsere Werkstatt besteht für betriebsfremde Menschen weiter.

Inzwischen wurden allerdings auch für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen erste Lockerungen beschlossen.

Danach können Ausnahmen zugelassen werden, die eine Öffnung teilweise ermöglichen. Diese Öffnung erfolgt langsam, stufenweise, unter strikten Hygiene- und Sicherheitsbedingungen und in enger Abstimmung mit den örtlichen Gesundheitsämtern und Trägern der Eingliederungshilfe.

Über die Regelungen zur stufenweisen Rückkehr der Beschäftigten in die Werkstatt informieren wir die betroffenen Menschen und ihre Eltern bzw. Betreuer direkt. 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich gerne an Ihre Ansprechpartner in den Gruppen oder an unsere zentrale Verwaltung unter 04151‐89800.